Leistungen

  • Beitrag folgt in Kürze!

  • Ambulantes Blutdruck-Monitoring (Langzeitblutdruckmessung)

    Bei dieser Methode wird der Blutdruck des Patienten über einen Zeitraum von insgesamt 24 Stunden gemessen. Dabei pumpt sich die Blutdruckmanschette in einem zuvor festgelegten Zeitintervall (tagsüber alle 30 Minuten, nachts alle 60 Minuten) selbstständig auf und überträgt die gemessenen Werte im Anschluss an ein digitales Aufzeichnungsgerät.

    Auf diese Weise können die tageszeitlichen Blutdruckschwankungen besser erfasst und eine eventuell notwendige medikamentöse Therapie optimal angepasst werden.

  • Ambulante notfallmedizinische Versorgung

    Beitrag folgt in Kürze!

  • Ambulante Plastische Chirurgie

    Falls Sie Fragen zu Plastischer Chirugie haben, können wir Sie auf Wunsch fachgerecht beraten und für Sie die geeignete Behandlung einleiten.

    Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin.

  • Behandlung akuter und chronischer Wunden

    Beitrag folgt in Kürze!

  • Belastungs-EKG (Belastungs-Elektrokardiogramm)

    Im Gegensatz zum Ruhe-EKG wird das Belastungs-EKG bei schrittweise ansteigender körperlicher Aktivität auf einem Fahrradergometer abgeleitet.

    Diese dynamische Form der EKG-Diagnostik findet vornehmlich Anwendung, um belastungsabhängige Durchblutungsstörungen des Herzmuskels identifizieren zu können.

  • Hausärztliche Versorgung

    Als familienmedizinische Praxis haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen in puncto Gesundheitsfragen ein Leben lang zur Seite zu stehen – von den ersten körperlichen Untersuchungen des Säuglings bis hin zu individuellen Vorsorge- und Behandlungsmaßnahmen des gehobenen Alters.

    Unser Ziel ist es, Sie und Ihre Familie vor möglichen gesundheitlichen Gefahren wirksam zu schützen (Prävention), bereits bestehende Erkrankungen schnellstmöglich zu erkennen (Diagnostik) und diese nach den aktuellen wissenschaftlichen Leitlinien zu behandeln (Therapie). Auf diesen drei Säulen baut unser Schutzprogramm für Sie und Ihre Familie auf.

    Um Ihnen die bestmögliche Behandlung anzubieten, verbinden wir, in Abhängigkeit der zugrunde liegenden Erkrankung, das Wissen der klassischen Schulmedizin mit den sanften Methoden der alternativmedizinischen Therapieverfahren (Naturheilkunde, Homöopathie).

  • Hausbesuche bei akuten und chronischen Erkrankungen

    Falls Sie akut erkranken oder Ihnen der Weg in unsere Praxis aufgrund einer körperlichen Einschränkung nicht möglich ist, besuchen wir Sie auch gerne zu Hause oder in dem Sie betreuenden Seniorenheim.

    Dazu nehmen Sie im Vorfeld einfach telefonisch Kontakt mit uns auf. Den gewünschten Hausbesuch werden wir im Anschluss so zeitnah wie möglich durchführen.

    Außerhalb unserer Sprechzeiten kümmert sich der Ärztliche Bereitschaftsdienst um Ihre (nicht unmittelbar lebensbedrohlichen) medizinischen Beschwerden. Diesen erreichen Sie unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 116 117. Eine Vorwahl brauchen Sie hierbei nicht zu wählen.

    Bei akuten Notfällen wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer 112 an die rettungsdienstliche Leitstelle. Auch hier benötigen Sie keine Vorwahl.

  • Individuelle Impfberatung und Schutzimpfungen

    Gemäß der Empfehlungen der Ständigen Impfkomission (STIKO) erfolgt auf Wunsch eine individuelle Impfberatung. Notwendige Impfungen werden sofort durchgeführt.

  • Kleine chirurgische Eingriffe in Lokalanästhesie

    Beitrag folgt in Kürze!

  • Kleine Lungenfunktionsdiagnostik (Spirometrie)

    Um die Lungenfunktion eines Patienten beurteilen zu können, werden mithilfe der Spirometrie verschiedene Lungenvolumina gemessen und ausgewertet.

    Auf diese Weise erlaubt das Verfahren eine Differenzierung zwischen sogenannten obstruktiven (z.B. Asthma bronchiale, COPD) und restriktiven Lungenerkrankungen (z.B. Lungenfibrose).

  • Medizinische Früherkennungsmaßnahmen (Gesundheits- und Vorsorgeuntersuchungen)

    • Check-up 35: Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus und Nierenerkrankungen (ab 35 Jahren)
    • Hautkrebs: Untersuchung des gesamten Körpers auf maligne und semimaligne Hauttumoren (ab 35 Jahren)
    • Krebserkrankungen der Prostata und des äußeren Genitales (für Männer ab 45 Jahren)
    • Darmkrebs (ab 50 Jahren)
    • Bauchaortenaneurysmen: Untersuchung der Bauchschlagader mittels Ultraschall (für Männer ab 65 Jahren)
  • Operationsvorbereitung und – Nachsorge

    Beitrag folgt in Kürze!

  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

    Eine Patientenverfügung ist ein wichtiges Thema, das ausführlich besprochen werden sollte, damit zu einem späteren Zeitpunkt der Wille des Patienten berücksichtigt werden kann. Dazu gehört auch die Ausfertigung einer Patientenvollmacht.
    Zu diesem Thema können Sie sich von unseren Ärzten rechtzeitig beraten lassen. Unsere Ärzte nehmen sich für dieses sensible Thema sehr gerne die notwendige Zeit.

  • Psychosomatische Grundversorgung

  • Qualifizierte diabetologische Beratung und Betreuung

    Falls bei Ihnen durch klinische und laborchemische Untersuchungen die Diagnose einer Zuckerkrankheit (Diabetes Mellitus) gestellt wird, leiten die Ärzte die passende Therapie ein und betreuen Sie sorgfältig durch regelmäßige Verlaufskontrollen (Desease Managment Program DMP).

  • Reisemedizinische Beratung

    Vor einer Reise führen die Ärzte auf Wunsch eine individuelle Impfberatung durch, die speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig vor Abreise einen Beratungstermin. Bitte bringen Sie Ihren Impfpass mit.
    Alle notwendigen Impfungen können dann zeitgerecht durchgeführt werden.

  • Ruhe-EKG (Ruhe- Elektrokardiogramm)

    Das Ruhe-EKG ist Bestandteil der kardiologischen Basisuntersuchung. Hierbei werden insgesamt 10 Elektroden am Körper des liegenden Patienten angebracht. Innerhalb weniger Minuten wird die elektrische Erregung des Herzens gemessen und im Anschluss grafisch dargestellt.

    Das Ruhe-EKG kann dabei Hinweise auf verschiedene Beeinträchtigungen der Herzaktivität wie beispielsweise Rhythmusstörungen liefern.

  • Umfangreiche labordiagnostische Untersuchung von Blut und Urin

    Die gezielte Erhebung verschiedener Blut- und Urinparameter stellt oftmals die Basis unserer Behandlungsplanung dar und erlaubt nicht nur die Identifikation gesundheitlicher Störungen, sondern auch eine Verlaufs- und Therapiekontrolle bereits bestehender Erkrankungen.

  • Ultraschalldiagnostik (Sonografie)

    Die Sonografie ist eines der am häufigsten angewendeten bildgebenden Verfahren in der Medizin und ist aufgrund der hohen Aussagekraft bei gleichzeitig fehlender Strahlenbelastung oft die diagnostische Untersuchung der ersten Wahl.

    Bei entsprechenden Fragestellungen oder im Rahmen einer allgemeinen Gesundheitsuntersuchung können folgende Organe gezielt sonografisch beurteilt werden:

    • Schilddrüse
    • Leber
    • Gallenblase
    • Bauchspeicheldrüse (Pankreas)
    • Milz
    • Nieren
    • Harnblase
    • Vorsteherdrüse (Prostata) bei Männern
    • Bauchschlagader (Aorta abdominalis)
  • Vorsorgeuntersuchungen für Kinder (U2 bis U11) und Jugendliche (J1 und J2)

    Kinder und Jugendliche werden in unserer Praxis altersgerecht und mit der notwendigen Aufmerksamkeit behandelt.
    Zum Leistungsspektrum gehört auch die Durchführung der U- und J-Untersuchungen.

Fragen Sie uns

Ihr Anliegen wurde nicht beantwortet? schreiben Sie uns eine E-mail